Freitag, Mai 08, 2009

 

Literaturwettbewerb 09 Jews are finally funny



Diesmal mit einem neuen Abstimmungssytem:
Es werden zufällig ca. 10 Personen aus dem Publikum gewählt, die sich der ursprünglichen Jury anschließen. Jeder, der dann Mitglied bei der Jury ist, darf sagen, wen er am besten fand.
Schade, dass es kein Mathematikwettbewerb, sondern ein Deutschwettbewerb war, denn natürlich haben Deutschlehrer keine Ahnung von Wahrscheinlichkeit. Jeder war wegen irgendwem da und so kann hier keinesfalls von einem fairen Abstimmungssytem die Rede sein. Es wäre viel sinnvoller gewesen, wenn man als Mitglied der Jury 3 Favouriten hätte wählen dürfen. So wählt diese 2 oder mindestens einen, wegen dem sie nicht gekommen ist. Oder wenn ein Mitglied ein mehrere Gedichte sehr, sehr gut fand, kann er dies auch zum Ausdruck bringen, aber wenn er nur einen wählen darf, profitieren die anderen, die er gut fand, keinesfalls davon, dass er diese auch gut fand.
Ein Beispiel:Nehmen wir an: bei 10 Jurymitgliedern bei dem von den Deutschlehrern ausgewählten Wählsystem, stimmen 4 für Gedicht A, 3 für Gedicht B, 2 für Gedicht C und einer für Gedicht D , und würden diese nach dem anderem Sytem alle das Gedicht E als zweiten wählen würden, würde das einen sehr großen Unterschied machen. Bei dem einem Wahlsystem wäre das Gedicht E nicht mal in den Top 4, bei dem faireren, wäre das Gedicht E erster Platz.
Das fairere Sytem repräsentiert eindeutig mehr, wie gut ein Gedicht oder ein Geschichte letztenlich gefunden wurde.
Und wie ihr schon erwartet habt, war das Glück überhaupt nicht auf meiner Seite und so machte jemand den ersten Platz hinter dem das Publikum auf keinen Fall stand.
Ich kann sicher sagen, dass der Kallas und ich sicherlich Sieger der Herzen im Publikum waren, was man vorallem an dem Feedback von vielen Leuten erkennen kann, die uns ansprachen und unseres Werk am besten fanden.
Nur den Herr Frey und den Herr Port konnte ich durch meinen Vortrag nicht erfreuen, weshalb dieser der Herr Frey dann auch während meiner Vorstellung ging.
Nach dem Motto:
"Screw you guys I am going home"
What a Bastard!
Wie kann man sich über sowas aufregen?
Ja ich gebe es zu: meine Vorrede war zu lang, aber der Unterhaltungswert war zu keinem Zeitpunkt zu niedrig.
Besonders für Empörung sorgte, dass ich in meiner Geschichte das Wort Judensau benutzte.
Wie kann man sich darüber aufregen, nur weil das Wort vorkommt? Außerdem war er Teil eines Witzes und zwar des lustigsten in der ganzen Geschichte.
A la Southpark erkläre ich "Jews are finally funny again".
Ab jetzt darf man wieder Witze über Juden machen dürfen.
Es gab schon oft Zeiten in der Geschichte der Menschen bei denen Künstler neue Wege einschlugen, die viele dann zu der Zeit als unakzeptabel abstempelten, weil sie zum Beispiel zu sexuell war oder weil in ihren Werken über Gott gelästert wird. Doch letztendlich haben sich immer die durchgesetzt, die jene neue revolutionären, provokativen Wege einschlugen, so dass ihre Kunst letztendlich von der Gesellschaft als normal angesehen wird.
Jetzt ist es wieder an der Zeit, dass die künstlerische Freiheit verteidigt werden muss!
Und letztendlich nach einem heftigen Sturm, werden Künstler wie ich frei sein und dem Frey wird, egal wie frei sich sein Name anhört, gezwungen seine rote Schnauze zu halten.
Er sprach bereits bei meiner Lesung gegen den Willen des gesamten restlichen Publikums (außer Port).
Noch zu den nicht erwähnten Beiträgen zum Literaturwettbewerb:
Wie immer größten irgendeine Pseudokacke, die jeder Schwani schreiben kann.
Das schlimmste meiner Meinung nach: die Selbstmordgeschichte : "das einzige, was sie noch interessiert sind gute Schulnoten" => einfallsloser gehts wohl nicht, oder?
In der Zeitung wirft man mir übrigens vor, dass ich das Publikum mit Chips bestach.
Völliger Blödsinn: alle, die Chips bekommen haben, hätten mich sowieso gewählt.
Außerdem, habe ich das nur wegen der Show gemacht.

Was auch nicht stimmt: Es wurde gesagt, dass sich die Jury darauf geeinigt hatte, dass es mehrere vierte Plätze gibt. Stimmt eigentlich auch nicht. Es gab mehrere vierte Plätze.

Hier die Vids
Hier meine Vorshow vor der Geschichte selbst
ABER SCHAUT EUCH DAS VIDEO NICHT AN, WENN IHR NICHT DABEI WART, WEIL DIE AUFNAHME IST NICHT GUT UND SO IST ES NICHT LUSTIG, also scrollt weiter runter und lest die Geschichte selbst

Hier die Geschichte selbst höchstpersönlich

Hier der Kallas

Comments:
ganz genau so ist es!
 
ja hast recht aber ich hab erklärt dass jews finally funny sind.....
die show is übrigens geil, aber mathelernen war wichtiger
 
Kommentar posten

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?